Anfängerfrage - Bewegung in Schwierigem Gelände
Megalith Games - Official Forums


Post Reply 
Anfängerfrage - Bewegung in Schwierigem Gelände
Author Message
11-05-2015 12:29 PM
Post: #1
Anfängerfrage - Bewegung in Schwierigem Gelände



Wendigo Offline
Newbie
*

Posts: 6
Joined: Nov 2015
Hallo,

die Regeln besagen ja, dass man seine Bewegung halbiert sobald die Base eines Modells komplett in schwierigem Gelände ist. Dazu habe Ich eine Frage: Bezieht sich die Bewegung darauf, dass man für jeden Zoll Bewegung 2 Zoll der Bewegunsweite aufbraucht, oder wird tatsächlich die über Aktionsmarken gekaufte Bewegung halbiert?
Find all posts by this user Quote this message in a reply
11-05-2015 03:47 PM
Post: #2
RE: Anfängerfrage - Bewegung in Schwierigem Gelände



Klaxler Offline
Member
***

Posts: 111
Joined: Sep 2014
Hallo Wendigo! Wo liegt der Unterschied? Bzw. willst Du auf ein spezielles Ergebnis hinaus? Ein Beispiel wäre gut. Smile

Ich denke aber die Formulierung ist in dem Fall eindeutig und auch die Spielmechanik so, dass man sich erst entscheidet eine Bewegungsaktion auszuführen, man dann den entsprechenden Marker bezahlt und sich dann die halbe BW (in dieser Ausnahme weder auf- noch abgerundet wie sonst üblich) bewegt und dann seine weiteren Aktionen angeht.

Viel Spaß beim Spielen!
Find all posts by this user Quote this message in a reply
11-05-2015 05:22 PM
Post: #3
RE: Anfängerfrage - Bewegung in Schwierigem Gelände



Wendigo Offline
Newbie
*

Posts: 6
Joined: Nov 2015
Ich versuche den Unterschied mal an 3 Beispielen deutlich zu machen:
Fall 1: Ich zahle Marker für 9" Bewegung, bewege mich 2 Zoll an einen Wald heran (7" Rest), dann 2" durch den Wald (3" Rest) und dann wieder 3" auf offenem Gelände. Gesamtstrecke: 7".
Fall 2: Ich zahle Marker für 9" Bewegung, bewege mich 2 Zoll an einen Wald (7" Rest). Nun wird die Bewegung halbiert und Ich bewege mich insgesamt noch 3,5". Gesamtstrecke: 5,5".
Fall 3: Ich zahle Marker für 9" Bewegung und möchte mich diese Bewegungsaktion durch schwieriges Gelände bewegen, was meine Bewegung halbiert. Gesamtstrecke: 4,5".

Ich würde jetzt gerne wissen, welcher der 3 Fälle den Regeln entspricht. So wie Ich dich verstanden habe ist es Fall 3.
(This post was last modified: 11-05-2015 05:22 PM by Wendigo.)
Find all posts by this user Quote this message in a reply
11-05-2015 05:37 PM
Post: #4
RE: Anfängerfrage - Bewegung in Schwierigem Gelände



spy Offline
Senior Member
****

Posts: 392
Joined: Mar 2013
Zu deinem Beispiel:

Man kann 9" Bewegungsweite mit 3 Marker erhalten (man kann mehrere Marker zusammenfassen, man muss also nicht jeden Marker individuell abhandeln):

Regelbuch S. 60:
Modelle in einer Einheit müssen weder die exakt gleiche
Entfernung zurücklegen, noch müssen sie alle in dieselbe
Richtung bewegt werden. Die einzige Bedingung ist, dass kein
Modell der Einheit weiter bewegt wird, als die ausgegebenen
Aktionsmarken es zulassen. Nachdem alle Einheitenmodelle
vom Spieler wie gewünscht bewegt worden sind, endet die
Bewegungsaktion der Einheit.

Man sieht das auch sehr schön in dem Beispiel, wo er 2 Aktionsmarker für 6" hergibt.

Fall 1 ist zutreffend.
Aber:

Regelbuch S. 104, schwieriges Gelände:

Ein Modell halbiert seine Bewegung sobald und solange es
mit einem Teil seiner Basis in schwierigem Gelände steht.

Also:
Du bezahlst Marker für 9" Bewegung (3), bewegst dich 2 Zoll an einen Wald heran (7" Rest), dann 2" durch den Wald (7-2" für Wald -1xDurchmesser der Base(Annahme: 1") = 2" Rest) und dann wieder 2" auf offenem Gelände. Gesamtstrecke: 6".

Ich hoffe, das dieses Beispiel dir die Vorgangsweise erklärt.
Es ist auch egal, ob du sofort 3 Marker oder 3x1Marker hergibst.
Das Ergebnis ist das Selbe...
Find all posts by this user Quote this message in a reply
11-06-2015 10:20 AM
Post: #5
RE: Anfängerfrage - Bewegung in Schwierigem Gelände



Wendigo Offline
Newbie
*

Posts: 6
Joined: Nov 2015
Alles klar, dann weiß ich jetzt wie es gehandhabt wird. Danke für die schnelle Antwort.

Aber ist es nach den Errata (S. 3, rechte Seite Punkt "P.104 - DIFFICUL TERRAIN") nicht so, dass man erst halbiert, wenn die ganze Base im Gelände ist?
Das hatte Ich jetzt in meinen Beispielen rausgelassen, da es ja recht eindeutig ist. Oder sind die Errata für diesen Fall schon überholt?
Find all posts by this user Quote this message in a reply
11-06-2015 07:52 PM
Post: #6
RE: Anfängerfrage - Bewegung in Schwierigem Gelände



spy Offline
Senior Member
****

Posts: 392
Joined: Mar 2013
Erwischt.
Oder auch nicht...
Ich versuche die Regeln zu erklären wie sie zur Zeit sind.
Da ich auch Turniere veranstalte, gilt dieses Errata für deutsch eigentlich nicht, außer es wird von der Turnierleitung VOR dem Turnier offiziell als gültige Regel bezeichnet.
(Aber wenn ihr keine Turniere spielt juckt euch das sicher nicht Wink )

Bis es das Errata auf DEUTSCH gibt frage ich jedes mal vor meinen Spielen den Gegner ob er damit einverstanden ist das englische Errata zu verwenden (oder nicht). Smile

WENN ihr bei euch in der Gruppe das englische Errata verwendet so hast du recht und die extra +1 Zoll in dem Beispiel für das Base entfällt:

Du bezahlst Marker für 9" Bewegung (3), bewegst dich 2 Zoll an einen Wald heran (7" Rest), dann 2" durch den Wald (7-2" für Wald = 3" Rest) und dann wieder 3" auf offenem Gelände. Gesamtstrecke: 7".

David (von Megalith) hat mir versprochen, dass dieses deutsche Errata so bald wie möglich rauskommen wird.
Schauen wir mal. Wink

Sorry, dass ich mich dahingehend (Errata Ja/Nein) nicht klar ausgedrückt habe.
Du hast recht, ich werde in Zukunft das englische Errata bei der Beantwortung erwähnen wenn das Errata einen Einfluss auf die Beantwortung der Frage hat.

Vielen Dank für dein Feedback und noch viel Spaß mit Godslayer!
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply 


Forum Jump:


User(s) browsing this thread: 1 Guest(s)